Frequenzen im Amateurfunk  /  Ham Prefix World Map



Nachstehende Frequenzliste gilt bevorzugt für den Amateurfunkdienst in Österreich und ist als Übersicht gedacht.

 

Am Seitenende steht auch der Frequenzplan der Bundesnetzagentur für Deutschland zum Download zur Verfügung.



Frequenzbereiche

 

Wellen-
länge

Status

 

Bewilligungs-
klasse

 

Leistungs-
stufe

 

Bemerkungen
Einschränkungen

 

135,7–137,8 kHz

2,2 km

S

1

A

nur Sendearten: A1A, A1B, max. 1 W erp

1810–1830 kHz

160 m

S

1,4

A

nur Sendearten: A1A, A1B

1830–1840 kHz

160 m

S

1,4

A,B

nur Sendearten: A1A, A1B

1840–1850 kHz

160 m

S

1,4

A,B

nur Sendearten: A1A, A1B, J3E

1850–1950 kHz

160 m

S

1,4

A

nur Sendearten: A1A, A1B, J3E

3,5–3,8 MHz

80 m

P

1,4

A,B1,C1,D1

 

7–7,1 MHz

40 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT

7,1–7,2 MHz

40 m

S

1

A,B

 

10,1–10,15 MHz

30 m

S

1

A,B

 

14–14,35 MHz

20 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT: 14–14,25 MHz

18,068–18,168 MHz

17 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT

21–21,45 MHz

15 m

Pex

1,4

A4,B,C,D

SAT

24,89–24,99 MHz

12 m

Pex

1

A4,B,C,D

SAT

28–29,7 MHz

10 m

Pex

1,4

A,B,C,D

SAT

50–52 MHz

6 m

S

1

A

 

144–146 MHz

2 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT

144–146 MHz

2 m

Pex

3,4

A

SAT

430–439,1 MHz

70 cm

P

1

A,B

ISM-Bereich 433,05–434,79 MHz; SAT: 435–438 MHz; Einschränkungen siehe Fußnote 2

430–439,1 MHz

70 cm

P

3,4

A

ISM-Bereich 433,05–434,79 MHz; SAT: 435–438 MHz; Einschränkungen siehe Fußnote 2

439,1–440 MHz

70 cm

P

1

 

Nur Empfangsbetrieb

439,1–440 MHz

70 cm

P

3,4

 

Nur Empfangsbetrieb

1,24–1,3 GHz

23 cm

S

1

A,B

SAT: 1,26–1,27 GHz (Erde-Weltraum)

2,304–2,31 GHz

13 cm

S

1

A

 

2,32–2,322 GHz

13 cm

S

1

A

 

2,4–2,45 GHz

13 cm

S

1

A

ISM-Bereich; SAT

5,65–5,85 GHz

6 cm

S

1

A

ISM-Bereich: 5,725–5,875 GHz; SAT: 5,65–5,67 GHz (Erde-Weltraum); SAT: 5,83–5,85 GHz (Weltraum-Erde)

10,368–10,37 GHz

3 cm

S

1

A

max. 40 dBW EIRP

10,4–10,5 GHz

3 cm

S

1

A

SAT: 10,45–10,5 GHz

24–24,05 GHz

1,2 cm

P

1

A

ISM-Bereich; SAT

24,05–24,25 GHz

1,2 cm

S

1

A

ISM-Bereich

47–47,2 GHz

6 mm

Pex

1

A

SAT

76–77,5 GHz

4 mm

S

1

A

SAT

77,5–78 GHz

4 mm

P

1

A

SAT

78–81 GHz

4 mm

S

1

A

SAT

122,25–123 GHz

2,5 mm

S

1

A

 

134–136 GHz

2 mm

P

1

A

SAT

136–141 GHz

2 mm

S

1

A

SAT

241–248 GHz

1 mm

S

1

A

ISM-Bereich: 244–246 GHz; SAT

248–250 GHz

1 mm

P

1

A

SAT

 

 

 



Fußnote

Inhalt

SAT

Frequenzbereiche sind auch für den Amateurfunkdienst über Satelliten zugewiesen. Die allenfalls angegebene Senderichtung ist einzuhalten.

1

Im Frequenzbereich 50–52 MHz ist auch sendemäßiger Amateurfunkbetrieb möglich.

2

Fernsehaussendungen in den Sendearten C3F, H3F, J3F, R3F sind nur auf den Frequenzen 433,745 und 434,250 MHz und ohne Tonaussendung zulässig, wobei die Bandgrenze 439,1 MHz nicht überschritten werden darf.

 

 

 

Zuweisungs-
status

Bedeutung

P

primär dem Amateurfunk zugewiesen

Pex

primär (weitgehend exklusiv) dem Amateurfunk zugewiesen

S

sekundär dem Amateurfunk zugewiesen

 

 

© wikipedia

 


Download
Frequenzplan DL
Frequenzplan für Deutschland von der Bundesnetzagentur
Frequenzplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.7 MB


 © qsl.net



 

Aktuelle Informationen des Österreichischen Bundesheeres:



Militärmusik Vorarlberg tritt wieder auf
23.07.2021 - Möglichkeiten für Auftritte waren für die Militärmusik Vorarlberg in den vergangenen elf Monaten nicht wirklich gegeben. Mit den aktuellen Lockerungen der Covid-19-Maßnahmen ist es nun jedoch wieder möglich.
>> mehr lesen

Tiroler Soldaten helfen nach Hochwasser
22.07.2021 - Schwere Unwetter führten am vergangenen Wochenende zu beträchtlichen Schäden durch Hochwasser im Tiroler Unterland. Die Freiwilligen Feuerwehren waren im Dauereinsatz und nun wurde auch das Österreichische Bundesheer zu Hilfe gerufen. "Unsere Soldaten stehen bereit um den Behörden und der Bevölkerung in schwierigen Zeiten zur Seite zu stehen" versichert der Tiroler Militärkommandant Brigadier Ingo Gstrein.
>> mehr lesen

Theresianische Militärakademie: Schieß- und Lehrübung 2021 in Tirol
22.07.2021 - Von 12. bis 22. Juli befand sich das Akademikerbataillon der Theresianischen Militärakademie auf dem Truppenübungsplatz Lizum/Walchen. Insgesamt über 500 Offiziersanwärter und Soldaten hatten die Reise von Wiener Neustadt nach Wattens angetreten um auf dem Hochgebirgsübungsplatz zu trainieren.
>> mehr lesen

Verabschiedung nach Tokio: Bundesheer stellt mehr als 50 Prozent des österreichischen paralympischen Teams
22.07.2021 - 13 Heeressportlerinnen und Heeressportler treten für Österreich bei den Paralympischen Spielen in Tokio an. Damit stellt das Österreichischen Bundesheer mehr als 50 Prozent aller Sportlerinnen und Sportler die unter der rot-weiß-roten Flagge in Tokio teilnehmen. Das österreichische paralympische Team versammelte sich heute zur Verabschiedung im Marriott-Hotel in Wien.
>> mehr lesen

Verabschiedung nach Tokio: Bundesheer stellt mehr als 50 Prozent des österreichischen paralympischen Teams
22.07.2021 - 13 Heeressportlerinnen und Heeressportler treten für Österreich bei den Paralympischen Spielen in Tokio an. Damit stellt das Österreichischen Bundesheer mehr als 50 Prozent aller Sportlerinnen und Sportler die unter der rot-weiß-roten Flagge in Tokio teilnehmen. Das österreichische paralympische Team versammelte sich heute zur Verabschiedung im Marriott-Hotel in Wien.
>> mehr lesen

Hochrangiger Besuch bei Generalleutnant Reißner in der Belgier-Kaserne
20.07.2021 - Der Inspekteur des Heeres der deutschen Bundeswehr Generalleutnant Alfons Mais besuchte Generalleutnant Franz Reißner in der Belgier-Kaserne. Im Zuge der bilateralen Beziehungen zwischen der deutschen Bundeswehr und dem Österreichischen Bundesheer wurde dieser zweitägige Besuch genutzt um die Gespräche zur Weiterführung der überaus erfolgreichen Kooperationen zu festigen bzw. zu vertiefen.
>> mehr lesen

Premiere: Robotererprobung bei "Austrian Alpine Robotic Trials"
22.07.2021 - Heute besuchte Verteidigungsministerin Klaudia Tanner am Truppenübungsplatz Seetaler Alpe die erstmals veranstalteten "Austrian Alpine Robotic Trials"; eine Testveranstaltung für militärisches automatisiertes Fahren abseits von Straßen. Organisiert werden die "Austrian Alpine Robotic Trials" von 19. bis 22. Juli 2021 vom Amt für Rüstung und Wehrtechnik zusammen mit dem Institut für Softwaretechnologie der Technischen Universität Graz.
>> mehr lesen

"Pharma": Soldaten des Radarbataillons übten Schutz kritischer Infrastruktur
21.07.2021 - Die Kompanie des Tieffliegererfassungsradarsystems des Radarbataillons übte Mitte Juli 2021 im Gebiet Attersee den sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz.
>> mehr lesen

Tanner: Bundesheer muss sich auf neue Bedrohungen vorbereiten
21.07.2021 - Verteidigungsministerin Klaudia Tanner besuchte jene 950 Soldatinnen und Soldaten des Bundesheeres die heute ihre Abschlussübung der Kaderanwärter in Allentsteig absolvierten. Unter der Führung der Heerestruppenschule fand die Übung "Constructor21" mit Soldaten aus allen Waffengattungen statt. Ziel der Übung ist es den jungen Kaderanwärtern Führungserfahrung zu vermitteln sowie das Üben im Verbund aller Waffengattungen des Heeres. Die jungen Soldatinnen und Soldaten trainierten außerdem wie man sich bei Bedrohungen durch Drohnen verhält.
>> mehr lesen

Heeressport stellt mehr als die Hälfte der Paralympics-Teilnehmer in Tokio
07.06.2021 - Heute stellte Verteidigungsministerin Klaudia Tanner gemeinsam mit der Präsidentin des Österreichischen Paralympischen Committees (ÖPC) Bundesministerin a. D. Maria Rauch-Kallat und dem Kommandanten des Heeressportzentrums Oberst Christian Krammer die vertraglichen Neuerungen zur völligen Gleichstellung für Heeressportlerinnen und Heeressportlern mit Beeinträchtigungen vor. Zusätzlich präsentierten sie den aktuellen Kader für die Paralympischen ...
>> mehr lesen