Frequenzen im Amateurfunk  /  Ham Prefix World Map



Nachstehende Frequenzliste gilt bevorzugt für den Amateurfunkdienst in Österreich und ist als Übersicht gedacht.

 

Am Seitenende steht auch der Frequenzplan der Bundesnetzagentur für Deutschland zum Download zur Verfügung.


Frequenzbereiche

 

Wellen-
länge

Status

 

Bewilligungs-
klasse

 

Leistungs-
stufe

 

Bemerkungen
Einschränkungen

 

135,7–137,8 kHz

2,2 km

S

1

A

nur Sendearten: A1A, A1B, max. 1 W erp

1810–1830 kHz

160 m

S

1,4

A

nur Sendearten: A1A, A1B

1830–1840 kHz

160 m

S

1,4

A,B

nur Sendearten: A1A, A1B

1840–1850 kHz

160 m

S

1,4

A,B

nur Sendearten: A1A, A1B, J3E

1850–1950 kHz

160 m

S

1,4

A

nur Sendearten: A1A, A1B, J3E

3,5–3,8 MHz

80 m

P

1,4

A,B1,C1,D1

 

7–7,1 MHz

40 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT

7,1–7,2 MHz

40 m

S

1

A,B

 

10,1–10,15 MHz

30 m

S

1

A,B

 

14–14,35 MHz

20 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT: 14–14,25 MHz

18,068–18,168 MHz

17 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT

21–21,45 MHz

15 m

Pex

1,4

A4,B,C,D

SAT

24,89–24,99 MHz

12 m

Pex

1

A4,B,C,D

SAT

28–29,7 MHz

10 m

Pex

1,4

A,B,C,D

SAT

50–52 MHz

6 m

S

1

A

 

144–146 MHz

2 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT

144–146 MHz

2 m

Pex

3,4

A

SAT

430–439,1 MHz

70 cm

P

1

A,B

ISM-Bereich 433,05–434,79 MHz; SAT: 435–438 MHz; Einschränkungen siehe Fußnote 2

430–439,1 MHz

70 cm

P

3,4

A

ISM-Bereich 433,05–434,79 MHz; SAT: 435–438 MHz; Einschränkungen siehe Fußnote 2

439,1–440 MHz

70 cm

P

1

 

Nur Empfangsbetrieb

439,1–440 MHz

70 cm

P

3,4

 

Nur Empfangsbetrieb

1,24–1,3 GHz

23 cm

S

1

A,B

SAT: 1,26–1,27 GHz (Erde-Weltraum)

2,304–2,31 GHz

13 cm

S

1

A

 

2,32–2,322 GHz

13 cm

S

1

A

 

2,4–2,45 GHz

13 cm

S

1

A

ISM-Bereich; SAT

5,65–5,85 GHz

6 cm

S

1

A

ISM-Bereich: 5,725–5,875 GHz; SAT: 5,65–5,67 GHz (Erde-Weltraum); SAT: 5,83–5,85 GHz (Weltraum-Erde)

10,368–10,37 GHz

3 cm

S

1

A

max. 40 dBW EIRP

10,4–10,5 GHz

3 cm

S

1

A

SAT: 10,45–10,5 GHz

24–24,05 GHz

1,2 cm

P

1

A

ISM-Bereich; SAT

24,05–24,25 GHz

1,2 cm

S

1

A

ISM-Bereich

47–47,2 GHz

6 mm

Pex

1

A

SAT

76–77,5 GHz

4 mm

S

1

A

SAT

77,5–78 GHz

4 mm

P

1

A

SAT

78–81 GHz

4 mm

S

1

A

SAT

122,25–123 GHz

2,5 mm

S

1

A

 

134–136 GHz

2 mm

P

1

A

SAT

136–141 GHz

2 mm

S

1

A

SAT

241–248 GHz

1 mm

S

1

A

ISM-Bereich: 244–246 GHz; SAT

248–250 GHz

1 mm

P

1

A

SAT

 

 

 



Fußnote

Inhalt

SAT

Frequenzbereiche sind auch für den Amateurfunkdienst über Satelliten zugewiesen. Die allenfalls angegebene Senderichtung ist einzuhalten.

1

Im Frequenzbereich 50–52 MHz ist auch sendemäßiger Amateurfunkbetrieb möglich.

2

Fernsehaussendungen in den Sendearten C3F, H3F, J3F, R3F sind nur auf den Frequenzen 433,745 und 434,250 MHz und ohne Tonaussendung zulässig, wobei die Bandgrenze 439,1 MHz nicht überschritten werden darf.

 

 

 

Zuweisungs-
status

Bedeutung

P

primär dem Amateurfunk zugewiesen

Pex

primär (weitgehend exklusiv) dem Amateurfunk zugewiesen

S

sekundär dem Amateurfunk zugewiesen

 

 

© wikipedia

 


Download
Frequenzplan DL
Frequenzplan für Deutschland von der Bundesnetzagentur
Frequenzplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.7 MB


 © qsl.net



 

Aktuelle Informationen des Österreichischen Bundesheeres:



Wien: Pressegespräch zum Nationalfeiertag mit Verteidigungsminister Kunasek
22.10.2018 - Der Nationalfeiertag ist ein besonderer Tag für die Republik Österreich und auch ein besonderer Tag für das Österreichische Bundesheer. "Wir haben uns heuer vorgenommen das Leistungsspektrum unserer Armee unserer Soldaten beeindruckend und eindrucksvoll darzustellen und hier in Wien mit einer sehr großen Veranstaltung diesen Tag zu begehen" sagte Verteidigungsminister Kunasek beim heutigen Pressegespräch in Wien.
>> mehr lesen

Miliz- und Berufssoldaten üben: Steirische Jäger in Allentsteig
20.10.2018 - Von 15. bis 20. Oktober 2018 trainierten mit dem Jägerbataillon Steiermark "Erzherzog Johann" Berufs- und Milizsoldaten des Jägerbataillons 18 am Truppenübungsplatz Allentsteig die Einsatzart "Schutz". Dort fanden die rund 750 Soldatinnen und Soldaten optimale Bedingungen für eine realitätsnahe Ausbildung vor.
>> mehr lesen

"Ich gelobe!" - Traditionstag und feierliche Angelobung der Rekruten des Pionierbataillons 2
19.10.2018 - Freitagabend fand im Lehener Park in Salzburg der Traditionstag des Pionierbataillons 2 und die Angelobung von 170 jungen Rekruten des Einrückungstermins Oktober 2018 vom Pionierbataillon 2 statt. Fahnenabordnungen der Traditionsvereine und des österreichischen Kameradschaftsbundes umrahmten den Festakt dem zahlreiche Ehrengäste aus Politik Behörden und Wirtschaft beiwohnten.
>> mehr lesen

Angelobung und "Großer Österreichischer Zapfenstreich" im Zeichen des Nationalfeiertages
19.10.2018 - Am Freitag veranstaltete das Militärkommando Kärnten in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde St. Paul im Lavanttal die Angelobung von rund 400 Rekruten. Die anzugelobenden Soldaten sind Anfang August September und Oktober bei den Verbänden und Dienststellen in ganz Kärnten eingerückt. An die 1.000 Familienangehörige Verwandte und Freunde der Rekruten sowie Ehrengäste aus Politik Wirtschaft und des öffentlichen Lebens füllten den Sportplatz des Konviktes wo die Rekruten ihr Treuegelöbnis auf die Republik Österreich leisteten.
>> mehr lesen

"Black Hawk" absolvierte 25.000ste Flugstunde
19.10.2018 - Mit September 2018 absolvierte der "Black Hawk"-Hubschrauber des Österreichischen Bundesheeres seine 25.000ste Flugstunde. Aus diesem Anlass überreichte Verteidigungsminister Mario Kunasek am 16. Oktober Urkunden an die fliegerischen und technischen Kommandanten.
>> mehr lesen

Verteidigungsminister Kunasek trifft griechischen Amtskollegen Kammenos
18.10.2018 - Heute stattete Verteidigungsminister Mario Kunasek seinem griechischen Amtskollegen Panos Kammenos einen Arbeitsbesuch in Athen ab. Themen des Gesprächs waren unter anderem die österreichische EU-Ratspräsidentschaft der Schutz der europäischen Außengrenze sowie die strategische Lage am Westbalkan und im Mittelmeerraum.
>> mehr lesen

Vom "homo digitalis" bis zur Drohnenabwehr: Hochrangiges Expertentreffen endet in Alpbach
17.10.2018 - Von 16. bis 17. Oktober veranstaltete das Abwehramt im "Congress Center Alpbach" die IKT-Sicherheitskonferenz des Bundesheeres mit 64 Fachvorträgen internationaler und nationaler Experten und mit rund 2.500 Besuchern.
>> mehr lesen

Unteroffiziersgesellschaft Salzburg: Großzügige Spende für Kameraden
17.10.2018 - Insgesamt 1.600 Euro spendete die Unteroffiziersgesellschaft Salzburg für die "Aktion Kameradschaftshilfe". Es ist dies der Reinerlös aus dem Unteroffiziersball in der Schwarzenberg-Kaserne.
>> mehr lesen

Gastvortrag von Hal Brands an der Landesverteidigungsakademie
15.10.2018 - Hal Brands Professor an der "Johns Hopkins University" hielt Montagabend einen Gastvortrag an der Landesverteidigungsakademie. Brands gilt als einer der führenden Gelehrten auf dem Gebiet der US-Außenpolitik. Brigadier René Segur-Cabanac stellvertretender Akademiekommandant durfte zahlreiche interessierte Gäste in der "Sala Terrena" begrüßen.
>> mehr lesen

1968 - Krisenjahr in West und Ost: Vortrag an der Landesverteidigungsakademie
16.10.2018 - Dienstagabend lud der Historiker Felix Schneider vom Institut für Strategie und Sicherheitspolitik (ISS) zu einer spannenden Zeitreise in das Jahr 1968. Dieses war geprägt von weltweiten Krisen aber auch die Bürgerrechts- und Friedensbewegungen nahmen an Fahrt auf. Schneider spannte gekonnt den Bogen über die weltweiten Krisenschauplätze die selbst jüngeren Generationen noch ein Begriff sind.
>> mehr lesen