Frequenzen im Amateurfunk  /  Ham Prefix World Map



Nachstehende Frequenzliste gilt bevorzugt für den Amateurfunkdienst in Österreich und ist als Übersicht gedacht.

 

Am Seitenende steht auch der Frequenzplan der Bundesnetzagentur für Deutschland zum Download zur Verfügung.


Frequenzbereiche

 

Wellen-
länge

Status

 

Bewilligungs-
klasse

 

Leistungs-
stufe

 

Bemerkungen
Einschränkungen

 

135,7–137,8 kHz

2,2 km

S

1

A

nur Sendearten: A1A, A1B, max. 1 W erp

1810–1830 kHz

160 m

S

1,4

A

nur Sendearten: A1A, A1B

1830–1840 kHz

160 m

S

1,4

A,B

nur Sendearten: A1A, A1B

1840–1850 kHz

160 m

S

1,4

A,B

nur Sendearten: A1A, A1B, J3E

1850–1950 kHz

160 m

S

1,4

A

nur Sendearten: A1A, A1B, J3E

3,5–3,8 MHz

80 m

P

1,4

A,B1,C1,D1

 

7–7,1 MHz

40 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT

7,1–7,2 MHz

40 m

S

1

A,B

 

10,1–10,15 MHz

30 m

S

1

A,B

 

14–14,35 MHz

20 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT: 14–14,25 MHz

18,068–18,168 MHz

17 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT

21–21,45 MHz

15 m

Pex

1,4

A4,B,C,D

SAT

24,89–24,99 MHz

12 m

Pex

1

A4,B,C,D

SAT

28–29,7 MHz

10 m

Pex

1,4

A,B,C,D

SAT

50–52 MHz

6 m

S

1

A

 

144–146 MHz

2 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT

144–146 MHz

2 m

Pex

3,4

A

SAT

430–439,1 MHz

70 cm

P

1

A,B

ISM-Bereich 433,05–434,79 MHz; SAT: 435–438 MHz; Einschränkungen siehe Fußnote 2

430–439,1 MHz

70 cm

P

3,4

A

ISM-Bereich 433,05–434,79 MHz; SAT: 435–438 MHz; Einschränkungen siehe Fußnote 2

439,1–440 MHz

70 cm

P

1

 

Nur Empfangsbetrieb

439,1–440 MHz

70 cm

P

3,4

 

Nur Empfangsbetrieb

1,24–1,3 GHz

23 cm

S

1

A,B

SAT: 1,26–1,27 GHz (Erde-Weltraum)

2,304–2,31 GHz

13 cm

S

1

A

 

2,32–2,322 GHz

13 cm

S

1

A

 

2,4–2,45 GHz

13 cm

S

1

A

ISM-Bereich; SAT

5,65–5,85 GHz

6 cm

S

1

A

ISM-Bereich: 5,725–5,875 GHz; SAT: 5,65–5,67 GHz (Erde-Weltraum); SAT: 5,83–5,85 GHz (Weltraum-Erde)

10,368–10,37 GHz

3 cm

S

1

A

max. 40 dBW EIRP

10,4–10,5 GHz

3 cm

S

1

A

SAT: 10,45–10,5 GHz

24–24,05 GHz

1,2 cm

P

1

A

ISM-Bereich; SAT

24,05–24,25 GHz

1,2 cm

S

1

A

ISM-Bereich

47–47,2 GHz

6 mm

Pex

1

A

SAT

76–77,5 GHz

4 mm

S

1

A

SAT

77,5–78 GHz

4 mm

P

1

A

SAT

78–81 GHz

4 mm

S

1

A

SAT

122,25–123 GHz

2,5 mm

S

1

A

 

134–136 GHz

2 mm

P

1

A

SAT

136–141 GHz

2 mm

S

1

A

SAT

241–248 GHz

1 mm

S

1

A

ISM-Bereich: 244–246 GHz; SAT

248–250 GHz

1 mm

P

1

A

SAT

 

 

 



Fußnote

Inhalt

SAT

Frequenzbereiche sind auch für den Amateurfunkdienst über Satelliten zugewiesen. Die allenfalls angegebene Senderichtung ist einzuhalten.

1

Im Frequenzbereich 50–52 MHz ist auch sendemäßiger Amateurfunkbetrieb möglich.

2

Fernsehaussendungen in den Sendearten C3F, H3F, J3F, R3F sind nur auf den Frequenzen 433,745 und 434,250 MHz und ohne Tonaussendung zulässig, wobei die Bandgrenze 439,1 MHz nicht überschritten werden darf.

 

 

 

Zuweisungs-
status

Bedeutung

P

primär dem Amateurfunk zugewiesen

Pex

primär (weitgehend exklusiv) dem Amateurfunk zugewiesen

S

sekundär dem Amateurfunk zugewiesen

 

 

© wikipedia

 


Download
Frequenzplan DL
Frequenzplan für Deutschland von der Bundesnetzagentur
Frequenzplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.7 MB


 © qsl.net



 

Aktuelle Informationen des Österreichischen Bundesheeres:



"Strategische Kultur als unterschätzter Faktor von Strategie und Sicherheit": Symposion der Landesverteidigungsakademie
19.06.2018 - Am Dienstag folgten zahlreiche Gäste der Einladung zum Symposion der Landesverteidigungsakademie 2018. Unter der inhaltlichen Leitung des Instituts für Strategie und Sicherheitspolitik präsentierten fünf Institute der Akademie gemeinsam ganz nach dem Motto der Akademie "Viribus unitis - mit vereinten Kräften" ihre Überlegungen und Ergebnisse zum diesjährigen Thema "Strategische Kultur als unterschätzter Faktor von Strategie und Sicherheit."
>> mehr lesen

Verteidigungsminister Kunasek besucht Produktionsstätte des neuen "Pandur Evolution"
22.06.2018 - Heute besuchte Verteidigungsminister Mario Kunasek die "Maschinenfabrik Liezen und Gießerei (MFL)" in der Steiermark. Das Unternehmen ist eines von dreizehn steirischen Betrieben die an der Produktion des Radschützenpanzers "Pandur Evolution" durch die Firma General Dynamics-Steyr als Zulieferpartner beteiligt sind. Im Rahmen der Besichtigung konnte sich Minister Kunasek vom automatisierten Bearbeitungszentrum der Schweißroboter-Anlage sowie von Planungs- und Bearbeitungsprozessen zur Fertigung des Radschützenpanzers ein aktuelles Bild machen.
>> mehr lesen

Kunasek: Beeindruckende Darbietung der Österreichischen Militärmusik in Salzburg
21.06.2018 - Statt Rockmusik dominierte Donnerstagabend Marschmusik die Salzburgarena. 363 Musiker darunter 33 Frauen zeigten ihr Können vor Verteidigungsminister Mario Kunasek und 4.000 Blasmusikfans. Zusätzliche 100 Fackelträger und 90 Gardesoldaten unterstützten die Musiker bei ihren Darbietungen und schafften so ein besonderes Ambiente für die Gäste.
>> mehr lesen

Salzburgarena: Militärmusikfestival 2018
22.06.2018 - Die Salzburgarena ist am 21. und 22. Juni Schauplatz eines Musikspektakels der besonderen Art: Die Militärmusiken Salzburg Niederösterreich Oberösterreich Tirol Vorarlberg Kärnten Burgenland und die Gardemusik präsentieren bei freiem Eintritt dem Publikum ihr Können.
>> mehr lesen

Salzburgarena: Militärmusikfestival 2018
22.06.2018 - Die Salzburgarena ist am 21. und 22. Juni Schauplatz eines Musikspektakels der besonderen Art: Die Militärmusiken Salzburg Niederösterreich Oberösterreich Tirol Vorarlberg Kärnten Burgenland und die Gardemusik präsentieren bei freiem Eintritt dem Publikum ihr Können.
>> mehr lesen

Die Piaveschlacht: 100-jähriges Gedenken
19.06.2018 - Im Rahmen einer Vortragsveranstaltung anlässlich des 100-jährigen Gedenkens an die Piaveschlacht lud Dienstagabend der Verein der Freunde der Landesverteidigungsakademie in die Sala Terrena der Landesverteidigungsakademie ein. Der Kommandant der Akademie Generalleutnant Erich Csitkovits begrüßte die interessierten Gäste. Der Leiter des Instituts für Strategie und Sicherheitspolitik Erwin A. Schmidl eröffnete mit einem einleitenden historischen Abriss die Veranstaltung.
>> mehr lesen

Kurs des Europäischen Sicherheits- und Verteidigungskollegs für politische Berater in EU Missionen beendet
15.06.2018 - Zum siebenten Mal fand heuer der "European Security and Defence College - Advanced Course for Political Advisors in EU Missions and Operations" statt dessen drittes und letztes Modul traditionell von der Landesverteidigungsakademie organisiert und ausgerichtet wird. Von 11. bis 15. Juni kamen die 25 internationalen Teilnehmer die bereits erfolgreich Modul 1 in Brüssel (in Kooperation mit dem Egmont-Institut) und Modul 2 in Genf (veranstaltet durch das Genfer Zentrum für Sicherheitspolitik) absolviert hatten für den finalen Kursteil in Wien zusammen.
>> mehr lesen

Tag der Miliz: Verteidigungsminister Kunasek zeichnet zehn Unternehmen für besonderes Engagement aus
09.06.2018 - Heute am "Tag der Miliz" wurden zehn milizfreundliche Unternehmen von Verteidigungsminister Mario Kunasek mit dem Miliz-Award ausgezeichnet. Insgesamt nahmen rund 200 Milizsoldatinnen und -soldaten an dem Festakt im Kongresszentrum Igls in Tirol teil. Als sichtbares Zeichen der Wertschätzung wurde für heute weiters eine Uniform-Trageerlaubnis für alle Milizsoldaten in Österreich erlassen.
>> mehr lesen

Diskussion des Strategie- und Sicherheitspolitischen Beirates zur Europäischen Sicherheit vor und nach dem BREXIT
24.04.2018 - Am Dienstag fand am "International Institute for Peace" ein Treffen des Strategie- und Sicherheitspolitischen Beirates der Wissenschaftskommission des Österreichischen Bundesheeres statt. Das Thema war die "Europäische Sicherheit vor und nach dem BREXIT"; es fand gerade nach der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen und vor den angekündigten Parlamentswahlen in Großbritannien statt.
>> mehr lesen

16. Internationale Pferdewallfahrt in Maria Kirchental
15.06.2018 - Am Freitag fand bereits zum sechzehnten mal die traditionelle Pferdewallfahrt vom Truppenübungsplatz Hochfilzen über den alten Römersattel nach St. Martin bei Lofer und weiter den steilen Anstieg nach Maria Kirchental statt.
>> mehr lesen