Frequenzen im Amateurfunk  /  Ham Prefix World Map



Nachstehende Frequenzliste gilt bevorzugt für den Amateurfunkdienst in Österreich und ist als Übersicht gedacht.

 

Am Seitenende steht auch der Frequenzplan der Bundesnetzagentur für Deutschland zum Download zur Verfügung.


Frequenzbereiche

 

Wellen-
länge

Status

 

Bewilligungs-
klasse

 

Leistungs-
stufe

 

Bemerkungen
Einschränkungen

 

135,7–137,8 kHz

2,2 km

S

1

A

nur Sendearten: A1A, A1B, max. 1 W erp

1810–1830 kHz

160 m

S

1,4

A

nur Sendearten: A1A, A1B

1830–1840 kHz

160 m

S

1,4

A,B

nur Sendearten: A1A, A1B

1840–1850 kHz

160 m

S

1,4

A,B

nur Sendearten: A1A, A1B, J3E

1850–1950 kHz

160 m

S

1,4

A

nur Sendearten: A1A, A1B, J3E

3,5–3,8 MHz

80 m

P

1,4

A,B1,C1,D1

 

7–7,1 MHz

40 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT

7,1–7,2 MHz

40 m

S

1

A,B

 

10,1–10,15 MHz

30 m

S

1

A,B

 

14–14,35 MHz

20 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT: 14–14,25 MHz

18,068–18,168 MHz

17 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT

21–21,45 MHz

15 m

Pex

1,4

A4,B,C,D

SAT

24,89–24,99 MHz

12 m

Pex

1

A4,B,C,D

SAT

28–29,7 MHz

10 m

Pex

1,4

A,B,C,D

SAT

50–52 MHz

6 m

S

1

A

 

144–146 MHz

2 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT

144–146 MHz

2 m

Pex

3,4

A

SAT

430–439,1 MHz

70 cm

P

1

A,B

ISM-Bereich 433,05–434,79 MHz; SAT: 435–438 MHz; Einschränkungen siehe Fußnote 2

430–439,1 MHz

70 cm

P

3,4

A

ISM-Bereich 433,05–434,79 MHz; SAT: 435–438 MHz; Einschränkungen siehe Fußnote 2

439,1–440 MHz

70 cm

P

1

 

Nur Empfangsbetrieb

439,1–440 MHz

70 cm

P

3,4

 

Nur Empfangsbetrieb

1,24–1,3 GHz

23 cm

S

1

A,B

SAT: 1,26–1,27 GHz (Erde-Weltraum)

2,304–2,31 GHz

13 cm

S

1

A

 

2,32–2,322 GHz

13 cm

S

1

A

 

2,4–2,45 GHz

13 cm

S

1

A

ISM-Bereich; SAT

5,65–5,85 GHz

6 cm

S

1

A

ISM-Bereich: 5,725–5,875 GHz; SAT: 5,65–5,67 GHz (Erde-Weltraum); SAT: 5,83–5,85 GHz (Weltraum-Erde)

10,368–10,37 GHz

3 cm

S

1

A

max. 40 dBW EIRP

10,4–10,5 GHz

3 cm

S

1

A

SAT: 10,45–10,5 GHz

24–24,05 GHz

1,2 cm

P

1

A

ISM-Bereich; SAT

24,05–24,25 GHz

1,2 cm

S

1

A

ISM-Bereich

47–47,2 GHz

6 mm

Pex

1

A

SAT

76–77,5 GHz

4 mm

S

1

A

SAT

77,5–78 GHz

4 mm

P

1

A

SAT

78–81 GHz

4 mm

S

1

A

SAT

122,25–123 GHz

2,5 mm

S

1

A

 

134–136 GHz

2 mm

P

1

A

SAT

136–141 GHz

2 mm

S

1

A

SAT

241–248 GHz

1 mm

S

1

A

ISM-Bereich: 244–246 GHz; SAT

248–250 GHz

1 mm

P

1

A

SAT

 

 

 



Fußnote

Inhalt

SAT

Frequenzbereiche sind auch für den Amateurfunkdienst über Satelliten zugewiesen. Die allenfalls angegebene Senderichtung ist einzuhalten.

1

Im Frequenzbereich 50–52 MHz ist auch sendemäßiger Amateurfunkbetrieb möglich.

2

Fernsehaussendungen in den Sendearten C3F, H3F, J3F, R3F sind nur auf den Frequenzen 433,745 und 434,250 MHz und ohne Tonaussendung zulässig, wobei die Bandgrenze 439,1 MHz nicht überschritten werden darf.

 

 

 

Zuweisungs-
status

Bedeutung

P

primär dem Amateurfunk zugewiesen

Pex

primär (weitgehend exklusiv) dem Amateurfunk zugewiesen

S

sekundär dem Amateurfunk zugewiesen

 

 

© wikipedia

 


Download
Frequenzplan DL
Frequenzplan für Deutschland von der Bundesnetzagentur
Frequenzplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.7 MB


 © qsl.net



 

Aktuelle Informationen des Österreichischen Bundesheeres:



40. Kosovo-Kontingent für den Auslandseinsatz verabschiedet
22.03.2019 - Seit 1999 entsendet das Österreichische Bundesheer Soldaten zum Auslandseinsatz in das Kosovo. Heute Vormittag wurde das bereits 40. Kontingent im Rahmen eines militärischen Festaktes feierlich in der Klagenfurter Khevenhüller-Kaserne im Beisein von Verteidigungsminister Mario Kunasek und zahlreicher Festgäste aus Politik dem öffentlichen Leben und Militär verabschiedet.
>> mehr lesen

Frühlingsständchen für Landeshauptmann Doskozil und 38 Unteroffiziere
22.03.2019 - 38 frisch ausgemusterte Unteroffiziere wurden am Freitag Landeshauptmann Hans Peter Doskozil vorgestellt. Sie traten im Rahmen des alljährlichen Frühlingsständchens für das Land Burgenland vor dem Landhaus an. Landeshauptmann Doskozil ließ es sich nicht nehmen jedem Einzelnen persönlich zum Erfolg zu gratulieren.
>> mehr lesen

So entstand die Wallner-Kaserne
22.03.2019 - So entstand die Wallner-Kaserne in Saalfelden am Steinernen Meer: Im März 1936 beantragte die Marktgemeinde Saalfelden die Unterbringung eines Truppenkörpers in Saalfelden. Baubeginn war der Herbst 1936.
>> mehr lesen

Zentraleuropäische Verteidigungskooperation: Initialkonferenz zur Sprachkompetenzplattform
20.03.2019 - Unter Federführung des Sprachinstituts des Bundesheeres fand die dreitägige Initialkonferenz zur Sprachkompetenzplattform im Rahmen der Zentraleuropäischen Verteidigungskooperation (CEDC) an der Landesverteidigungsakademie statt. Der Kommandant der Akademie Generalleutnant Erich Csitkovits und der Leiter des Sprachinstituts Oberst Fronek konnten dazu Gäste aus fünf Nationen begrüßen.
>> mehr lesen

Interministerieller Austausch bei IT-Sicherheitswissen
19.03.2019 - Am Dienstag fand beim Bundesministerium für Arbeit Soziales Gesundheit und Konsumentenschutz eine Schulung der Mitarbeiter in Bezug auf die "Awerness" die Sensibilität im täglichen Umgang mit ihren Computern statt.
>> mehr lesen

Ein Tag beim Bundesheer: Schüler der HTL Saalfelden besuchen Gebirgskampfzentrum
18.03.2019 - Am Montag besuchten 46 Schülerinnen und Schüler sowie vier Lehrpersonen der HTL Saalfelden die Wallner-Kaserne. Dabei wurden den Jugendlichen ein Einblick in das Gebirgskampfzentrum des Bundesheeres und das spezielle Training für den Einsatz im Gebirge präsentiert.
>> mehr lesen

Hundetaufe: Vierbeiniger Neuzugang beim Bundesheer
19.03.2019 - Am Dienstag besuchte Bundespräsident Alexander Van der Bellen das Militärhundezentrum des Bundesheeres in Kaisersteinbruch. Im Zuge der traditionellen Militärhundetaufe übernahm der Bundespräsident die Patenschaft von insgesamt acht Rottweiler-Welpen. Mit dem Umhängen der Hundedienstmarke treten die zehn Wochen alten Hunde offiziell ihren Dienst beim Bundesheer an.
>> mehr lesen

Bundesminister Kunasek empfängt tschechischen Verteidigungsminister Metnar
19.03.2019 - Heute empfing Verteidigungsminister Mario Kunasek seinen Amtskollegen aus der Tschechischen Republik Lubomir Metnar zu einem Arbeitsgespräch in Wien. Neben einem allgemeinen Informationsaustausch über die europäische Sicherheitslage standen vor allem die Weiterentwicklung der Zentraleuropäischen Verteidigungskooperation (CEDC) und die Heranführung der Westbalkan-Staaten an europäische Verteidigungsstrukturen auf dem Programm.
>> mehr lesen

Die österreichische Kompanie wird auf ihre Einsatzbereitschaft überprüft
02.03.2019 - Schon im Morgengrauen laufen österreichische Soldaten mit voller Ausrüstung durch das Camp Butmir. Die letzten Vorbereitungen der österreichischen Kompanie für die Überprüfung ihrer vollen Einsatzbereitschaft laufen. Die Kompanie besteht aus dem Kompaniekommando zwei Zügen der Kaderpräsenzeinheit des steirischen Jägerbataillons 17 und einem Kaderpräsenz-Zug der Garde aus Wien. Der Kompaniekommandant Hauptmann Michael König gibt den ...
>> mehr lesen

"Bundesheer - Live on Air"
14.03.2019 - Am Donnerstag besuchten drei Schülerinnen der HBLW Saalfelden die Soldaten der Jägerkompanie des Gebirgskampfzentrum aus Saalfelden. Hintergrund war das die Mädchen im Rahmen eines Schulprojektes im Fachzweig Kommunikation und Mediendesign eine Radiosendung zum Thema "Bundesheer" erarbeiten. Auf dem Dienstplan stand an diesem Tag "Scharfschießen und militärischer Patouillenlauf" und so hieß es gleich "Aufsitzen auf den UNIMOG 40000" und ab auf den Truppenübungsplatz Hochfilzen.
>> mehr lesen