Frequenzen im Amateurfunk  /  Ham Prefix World Map



Nachstehende Frequenzliste gilt bevorzugt für den Amateurfunkdienst in Österreich und ist als Übersicht gedacht.

 

Am Seitenende steht auch der Frequenzplan der Bundesnetzagentur für Deutschland zum Download zur Verfügung.



Frequenzbereiche

 

Wellen-
länge

Status

 

Bewilligungs-
klasse

 

Leistungs-
stufe

 

Bemerkungen
Einschränkungen

 

135,7–137,8 kHz

2,2 km

S

1

A

nur Sendearten: A1A, A1B, max. 1 W erp

1810–1830 kHz

160 m

S

1,4

A

nur Sendearten: A1A, A1B

1830–1840 kHz

160 m

S

1,4

A,B

nur Sendearten: A1A, A1B

1840–1850 kHz

160 m

S

1,4

A,B

nur Sendearten: A1A, A1B, J3E

1850–1950 kHz

160 m

S

1,4

A

nur Sendearten: A1A, A1B, J3E

3,5–3,8 MHz

80 m

P

1,4

A,B1,C1,D1

 

7–7,1 MHz

40 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT

7,1–7,2 MHz

40 m

S

1

A,B

 

10,1–10,15 MHz

30 m

S

1

A,B

 

14–14,35 MHz

20 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT: 14–14,25 MHz

18,068–18,168 MHz

17 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT

21–21,45 MHz

15 m

Pex

1,4

A4,B,C,D

SAT

24,89–24,99 MHz

12 m

Pex

1

A4,B,C,D

SAT

28–29,7 MHz

10 m

Pex

1,4

A,B,C,D

SAT

50–52 MHz

6 m

S

1

A

 

144–146 MHz

2 m

Pex

1

A,B,C,D

SAT

144–146 MHz

2 m

Pex

3,4

A

SAT

430–439,1 MHz

70 cm

P

1

A,B

ISM-Bereich 433,05–434,79 MHz; SAT: 435–438 MHz; Einschränkungen siehe Fußnote 2

430–439,1 MHz

70 cm

P

3,4

A

ISM-Bereich 433,05–434,79 MHz; SAT: 435–438 MHz; Einschränkungen siehe Fußnote 2

439,1–440 MHz

70 cm

P

1

 

Nur Empfangsbetrieb

439,1–440 MHz

70 cm

P

3,4

 

Nur Empfangsbetrieb

1,24–1,3 GHz

23 cm

S

1

A,B

SAT: 1,26–1,27 GHz (Erde-Weltraum)

2,304–2,31 GHz

13 cm

S

1

A

 

2,32–2,322 GHz

13 cm

S

1

A

 

2,4–2,45 GHz

13 cm

S

1

A

ISM-Bereich; SAT

5,65–5,85 GHz

6 cm

S

1

A

ISM-Bereich: 5,725–5,875 GHz; SAT: 5,65–5,67 GHz (Erde-Weltraum); SAT: 5,83–5,85 GHz (Weltraum-Erde)

10,368–10,37 GHz

3 cm

S

1

A

max. 40 dBW EIRP

10,4–10,5 GHz

3 cm

S

1

A

SAT: 10,45–10,5 GHz

24–24,05 GHz

1,2 cm

P

1

A

ISM-Bereich; SAT

24,05–24,25 GHz

1,2 cm

S

1

A

ISM-Bereich

47–47,2 GHz

6 mm

Pex

1

A

SAT

76–77,5 GHz

4 mm

S

1

A

SAT

77,5–78 GHz

4 mm

P

1

A

SAT

78–81 GHz

4 mm

S

1

A

SAT

122,25–123 GHz

2,5 mm

S

1

A

 

134–136 GHz

2 mm

P

1

A

SAT

136–141 GHz

2 mm

S

1

A

SAT

241–248 GHz

1 mm

S

1

A

ISM-Bereich: 244–246 GHz; SAT

248–250 GHz

1 mm

P

1

A

SAT

 

 

 



Fußnote

Inhalt

SAT

Frequenzbereiche sind auch für den Amateurfunkdienst über Satelliten zugewiesen. Die allenfalls angegebene Senderichtung ist einzuhalten.

1

Im Frequenzbereich 50–52 MHz ist auch sendemäßiger Amateurfunkbetrieb möglich.

2

Fernsehaussendungen in den Sendearten C3F, H3F, J3F, R3F sind nur auf den Frequenzen 433,745 und 434,250 MHz und ohne Tonaussendung zulässig, wobei die Bandgrenze 439,1 MHz nicht überschritten werden darf.

 

 

 

Zuweisungs-
status

Bedeutung

P

primär dem Amateurfunk zugewiesen

Pex

primär (weitgehend exklusiv) dem Amateurfunk zugewiesen

S

sekundär dem Amateurfunk zugewiesen

 

 

© wikipedia

 


Download
Frequenzplan DL
Frequenzplan für Deutschland von der Bundesnetzagentur
Frequenzplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.7 MB


 © qsl.net



 

Aktuelle Informationen des Österreichischen Bundesheeres:



Verteidigungsministerin Tanner legt Kranz am Sarkophag der KZ-Gedenkstätte Mauthausen nieder
07.05.2021 - Heute legte Verteidigungsministerin Klaudia Tanner anlässlich der 76. Wiederkehr der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen am 5. Mai 1945 durch Soldaten der US-Armee einen Kranz am Sarkophag nieder. Begleitet wurde sie dabei von der Leiterin der KZ-Gedenkstätte Mauthausen Barbara Glück und dem Militärkommandanten von Oberösterreich Brigadier Dieter Muhr.
>> mehr lesen

Bundesheer: Vereinte Kräfte entschärfen explosive Gefahren
07.05.2021 - Heute besuchte Verteidigungsministerin Klaudia Tanner das Europäische Handentschärferzentrum in der Vega-Payer-Weyprecht-Kaserne. Beim Truppenbesuch konnte sich die Ministerin über den hohen Ausbildungsstand der verschiedenen Experten überzeugen. Bei einer simulierten Bombenentschärfung demonstrierten die Spezialisten ihr Können: Zum Einsatz kamen modernste Robotik-Systeme Soldaten als "Handentschärfer" und Spezialisten auf vier Pfoten. Die Experten standen auch in der Terrornacht vom 2. November 2020 bereit um bei einer möglichen Bombenentschärfung zu unterstützen.
>> mehr lesen

Bürger in Uniform: Miliz übt beim Militärkommando Salzburg
06.05.2021 - 42 Milizsoldaten bekommen ein detailliertes Update über die aktuellen Einsätze des Militärkommandos Salzburg und üben fünf Tage in ihren Einsatzfunktionen. Die erstmalige Teilmobilmachung von Milizkräften im Rahmen der Covid-19-Pandemie zeigt einmal mehr die Bedeutung der Miliz im Österreichischen Bundesheer. Salzburgs Militärkommandant Brigadier Anton Waldner begrüßte die Milizsoldaten mit unterschiedlichstem zivilberuflichem Hintergrund zur Sonderwaffenübung in der Schwarzenberg-Kaserne.
>> mehr lesen

Österreichischer Beitrag für Sicherheit und Verteidigung der EU
06.05.2021 - Beim EU-Verteidigungsministertreffen in Brüssel präsentierte Klaudia Tanner die vierte Auflage des Lehrbuchs zur Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik der Europäischen Union. Seit nunmehr 10 Jahren unterstützt das Verteidigungsministerium die Wissensvermittlung und den Erfahrungsaustausch auf europäischer Ebene. Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell bedankte sich bei Österreich für die großartige Unterstützung. "Das Handbuch ist eine Erfolgsgeschichte welche fortgeschrieben werden muss."
>> mehr lesen

Gefahren erkennen und ihnen begegnen: ABC-Spürerausbildung beim Pionierbataillon 2
05.05.2021 - Wie spürt man atomare biologische oder chemische Bedrohungen auf? Und wie schützt man sich und andere im Einsatz vor Kontaminierung?
>> mehr lesen

Verteidigungsministerin Tanner bedankt sich bei Assistenzsoldaten in Tirol
04.05.2021 - 674 Soldaten stehen derzeit in Tirol im Corona-Einsatz. Verteidigungsministerin Klaudia Tanner nutzte einen Besuch in Tirol um sich bei den Soldaten für die Leistungen zu bedanken. "Seit gut einem Jahr kämpfen wir unermüdlich gegen das Corona-Virus. Sie die Soldatinnen und Soldaten beweisen tagtäglich dass sich die Bevölkerung auf unsere Hilfe verlassen kann" so die Mnisterin.
>> mehr lesen

Besuch von Verteidigungsministerin Tanner in Vorarlberg
04.05.2021 - Am Dienstag besuchte Verteidigungsministerin Klaudia Tanner die im Rahmen des Covid-Assistenzeinsatzes eingeteilten Soldatinnen und Soldaten in der Teststation in Frastanz. Im Anschluss daran unterzeichnete sie gemeinsam mit dem Landeshauptmann dem Landessicherheitsrat und dem Militärkommandanten in der Walgau-Kaserne eine Vereinbarung zur weiteren Festigung der Zusammenarbeit zwischen Land und Bund und die Gestaltung der Zukunft des Bundesheers in Vorarlberg.
>> mehr lesen

Der Transportzug für Personal bei UNIFIL
05.05.2021 - Die Soldatinnen und Soldaten im Transportzug für Personal bei UNIFIL kurz "PersZg" genannt führen regelmäßig einen technischen Dienst durch und stellen so die ständige Einsatzbereitschaft ihrer Fahrzeuge für die UNIFIL-Truppe sicher. Erhalt der Einsatzbereitschaft Die Wartung und Pflege ist ein wichtiger Bestandteil zum Erhalt der Einsatzbereitschaft. Aufgrund der Auftragslage - den sogenannten "Tasks" - sind die Fahrzeuge ...
>> mehr lesen

Tirol: 22 Millionen Euro für Sanitätszentrum West bis 2025
04.05.2021 - Heute eröffnete Verteidigungsministerin Klaudia Tanner das neu sanierte Gebäude der Stellungskommission Tirol in Innsbruck. Die Kosten für die Sanierung betrugen rund 66 Millionen Euro. Im Anschluss an die Eröffnung setzte die Ministerin einen Spatenstich für ein neues Projekt des Sanitätszentrums West. Mit dem rund 22 Millionen Euro-Projekt werden im Bereich des Sanitätszentrums ein neues militärisches Krankenanstaltsgebäude sowie ein Büro- und Unterkunftsgebäudes errichtet. Das Tiroler Vorzeigeprojekt soll künftig nicht nur energieeffizient sondern auch energieautark sein. Bis 2025 sollen die Objekte fertiggestellt sein.
>> mehr lesen

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner besucht Tragtierzentrum
03.05.2021 - Bei einem Truppenbesuch am Truppenübungsplatz Hochfilzen informierte sich Verteidigungsministerin Klaudia Tanner über das Tragtierzentrum der 6. Gebirgsbrigade. In diesem haben rund 60 Tragtiere der Großteil davon Haflinger ihre Heimat und werden von dort aus zu speziellen Transport-Einsätzen im Hochgebirge herangezogen.
>> mehr lesen