APRS-Funkbetrieb über die Raumstation ISS



AKTUELLES:

 

 

Das ARISS APRS-Packetsystem ist derzeit außer Betrieb!

 

Dies ist auf eine noch nicht identifizierte Anomalie im Zusammenhang mit dem Bordnetzsystem zurückzuführen.

Ein ähnliches Problem ist in der Vergangenheit bereits aufgetreten und die zur Lösung des Problems unternommenen Schritte haben sich als nur vorübergehend erfolgreich erwiesen.

 

"Das APRS-System wird wieder in Betrieb genommen, wenn der Fehler gefunden ist oder es ist möglicherweise endgültig vollständig ausgefallen", sagte ARISS in einer Erklärung. "ARISS sieht die Neuinstallation eines Funksystems als die wahre Lösung für die Sicherung der  ARISS-Packetoperation."

 

Das Ziel für Lieferung und Installation des Ersatzsystems ist im kommenden Herbst.

 

In der Zwischenzeit teilt  ARISS mit, dass es das Problem weiter untersuchen und versuchen werde, es zu beheben.

 

"Das ARISS-Team weiß, dass viele Funkamateure das ARISS APRS-Packetsystem sehr gerne nutzen und bedankt sich bei allen für das Verständnis hinsichtlich der momentanen Nichtverfügbarkeit.“

 

Informationen zum aktuellen Status des APRS-Packetsystems der ISS werden hier bekannt gegeben.

 

 

Hinweis:  Für Interessierte steht der Satellit PSAT (NO-84) auch für APRS-Betrieb zur Verfügung - Infos hier.



 

Die Raumstation ISS ermöglicht Amateurfunkbetrieb im Bereich von 144-146MHz und in diesem Rahmen seit 2010 speziell APRS-Betrieb über einen an Bord befindlichen Digipeater.

 

Frequenz:     145.825 MHz (simplex)

 

Erforderliche Einstellungen:

  • PacketPath auf "APRS via ARISS"  oder "CQ via RS0ISS" einrichten 
  • Empfangsfrequenz auf 145.825 MHz
  • Packet-Radio Geschwindigkeit ist 1200 Baud

Als Monitor zur Kontrolle eines erfolgreichen APRS-Kontaktes via ISS-Digipeater empfiehlt sich die Webseite http://www.ariss.net/ oder via aprs.fi für das Call RS0ISS: https://aprs.fi/info/RS0ISS.

Wird der Funkkontakt zur ISS mittels PC hergestellt bzw. unterstützt, so steht zu diesem Zweck die kostenfreie und für diesen Anwendungsbereich sehr empfehlenswerte Software UISS Windows Packet Program des Entwicklers ON6MU zum Download auf dessen Homepage zur Verfügung oder Sie nützen den Download auf dieser Seite.

 

Ebenso befindet sich auf dieser Webseite eine Möglichkeit, die Sichtbarkeits-Überflugzeiten der ISS festzustellen. Befindet sich Ihr Standort außerhalb des Nahbereiches von Wien so nützen Sie bitte die rechte Selektionsmöglichkeit, um eine genaue Zeit des sichtbaren ISS-Überfluges über Ihr Gebiet zu erhalten. Bei geeigneter Wetterlage sollte dann die Raumstation am Nachthimmel (teilweise mit freiem Auge) erkennbar sein.

 

Darüber hinaus werden verschiedene Programme zur Feststellung nicht nur der sichtbaren ISS-Überfugzeiten  für den eigenen Standort im Internet angeboten, welche für den Anwendung im Amateurfunkdienst vorteilhaft sind, z.B. die Software SatPC32. Damit lassen sich für den Funkbetrieb bzw. die geplante Funkverbindung relevante Überflugzeiten erkennen.

 

Hinweis zur Praxis:

Gelegentlich wird der Betrieb des APRS-Digipeaters der ISS  eingestellt, öfter auch über mehrere Tage. Gründe dafür sind beispielsweise Andockmanöver eines Raumtransporters oder Arbeiten an und in der Raumstation.

Es ist vorteilhaft, sich vor Beginn eines Funkverbindung über eine eventuelle Abschaltung zu informieren, etwa über die letzten Verbindungszeiten anderer Funkstationen auf ariss.net.

 

Weitere interessante Informationen finden Sie auch hier:

 

ARISS Monitor

AMSAT Satellite Tracking

AMSAT UK - How to hear the ISS





Screenshot mit den Programmen UISS Windows Packet Program und UI-VIEW32


Downloadmöglichkeit für UISS hier oder direkt auf der UISS-Homepage.

 

Download
UISS zum Download
Für die Funkanwendung mittels PC steht die kostenfreie Software UISS zur Verfügung.
UISS_Setup.exe
exe File 3.6 MB

Download
SATPC32 Demo
SatPC32 - Internetprogramm zur Feststellung der ISS-Überflugzeiten am Standort
satpcsetup_d_128c.ZIP
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 42.5 MB







ISS On-Orbit Status Report

Aktueller Lagebericht der ISS-Crew

 



ISS On-Orbit Status Report

ISS Daily Summary Report – 6/21/2018 (Do, 21 Jun 2018)
Time:  The crew performed a Time perception session. ESA’s Time experiment captures the accurate perception of objects in the environment is a prerequisite for spatial orientation and reliable performance of motor tasks. Time is also fundamental to motion perception, sound localization, speech, and fine motor coordination. The Time experiment quantifies the subjective changes in time …
>> mehr lesen

ISS Daily Summary Report – 6/20/2018 (Mi, 20 Jun 2018)
NanoRacks-Remove Debris (RemDeb): The RemDeb satellite was deployed nominally from the ISS.  NanoRacks-Remove Debris demonstrates an approach to reducing the risks presented by space debris or “space junk”. Collisions in space may have serious consequences, but research has shown that removing the largest debris significantly reduces the chance of collisions. NanoRacks-Remove Debris uses a 3D …
>> mehr lesen

ISS Daily Summary Report – 6/19/2018 (Di, 19 Jun 2018)
Nanoracks-Remove Debris Satellite (RemDeb): Today ground specialists used the Space Station Remote Manipulator System (SSRMS) to remove RemDeb from the JEM Airlock (JEMAL) Slide Table and maneuvered to the deploy position.  RemDeb demonstrates an approach to reducing the risks presented by space debris or “space junk”. Collisions in space may have serious consequences, but research …
>> mehr lesen

ISS Daily Summary Report – 6/18/2018 (Mo, 18 Jun 2018)
Gravitational References for Sensitomotor Performance (GRASP): The crew reconfigured the GRASP equipment from the seated configuration to the quasi-free floating configuration this morning. They will compete three science operational runs in the new configuration. GRASP is intended to provide insight into how the central nervous system integrates information from different sensory modalities, encoded in different …
>> mehr lesen

ISS Daily Summary Report – 6/15/2018 (Fr, 15 Jun 2018)
Post Extravehicular Activity (EVA) Activities: Following yesterday’s successful US EVA #51 Node 2 (N2) Forward External Wireless Communications (EWC), the crew began stowing the tools and cameras used during the EVA and conducted an Extravehicular Mobility Unit (EMU) water recharge.  The crew also participated in an EVA debrief with ground specialists. Gravitational References for Sensitomotor …
>> mehr lesen

ISS Daily Summary Report – 6/14/2018 (Do, 14 Jun 2018)
USOS Extravehicular Activity (EVA) #51: Today Ricky Arnold (EV-1) and Drew Feustel (EV-2) completed US EVA #51 Node 2 (N2) Forward External Wireless Communications (EWC) with a Phased Elapsed Time (PET) of 6h 49m. Today’s EVA tasks included: Routing EWC power and Ethernet cables between the US Lab and N2. Installing Worksite Interface (WIF) #16 …
>> mehr lesen

ISS Daily Summary Report – 6/13/2018 (Mi, 13 Jun 2018)
Extravehicular Activity (EVA) Preparations: In preparation for tomorrow’s US EVA #51 Node 2 External Wireless Communications (EWC), the crew finalized their EVA tool configurations and completed an audit of EVA equipment.  After a final review of the EVA briefing package, the crew participated in an EVA Procedures Conference, configured the Robotics Work Stations (RWSs), and readied …
>> mehr lesen

ISS Daily Summary Report – 6/12/2018 (Di, 12 Jun 2018)
Solidification Using Baffles in Sealed Ampoules (SUBSA):  Today, the crew troubleshot the SUBSA experiment that is currently located in the Microgravity Science Glovebox (MSG). The crew removed the sample ampoule, which was lodged inside the chamber bore. Additional troubleshooting is being discussed among the ground teams. The objective of the SUBSA investigation is to advance …
>> mehr lesen

ISS Daily Summary Report – 6/11/2018 (Mo, 11 Jun 2018)
Grip:  Today a crewmember deployed Grip hardware in the Columbus module central aisle and performed dynamic seated operations.  ESA’s Grip investigation tests how the nervous system takes into account the forces due to gravity and inertia when manipulating objects. Results from this investigation may provide insight into potential hazards for astronauts as they manipulate objects …
>> mehr lesen

ISS Daily Summary Report – 6/08/2018 (Fr, 08 Jun 2018)
Soyuz 55S Docking: The 55S vehicle completed a nominal docking to the ISS at 8:01 CDT (13:01 GMT).  The 55S Crew, Sergey Prokopev, Alexander Gerst and Serena Auñón-Chancellor, returned ISS to 6-crew operations after hatch opening at 10:18 CDT (15:18 GMT).  Late this afternoon, the entire ISS crew conducted a Safety Briefing to familiarize the …
>> mehr lesen