APRS-Funkbetrieb über die Raumstation ISS



AMSAT LIVE OSCAR SATELLITE STATUS PAGE

 

Informationen zum aktuellen Status von Amateurfunksatelliten (z.B. ISS)

 

 

 

Hinweis:  Für Interessierte steht der Satellit PSAT (NO-84) auch für APRS-Betrieb zur Verfügung - Infos hier.



 

Die Raumstation ISS ermöglicht Amateurfunkbetrieb im Bereich von 144-146MHz und in diesem Rahmen seit 2010 speziell APRS-Betrieb über einen an Bord befindlichen Digipeater.

 

Frequenz:     145.825 MHz (simplex)

 

Erforderliche Einstellungen:

  • PacketPath auf "APRS via ARISS"  oder "CQ via RS0ISS" einrichten 
  • Empfangsfrequenz auf 145.825 MHz
  • Packet-Radio Geschwindigkeit ist 1200 Baud

Als Monitor zur Kontrolle eines erfolgreichen APRS-Kontaktes via ISS-Digipeater empfiehlt sich die Webseite http://www.ariss.net/ oder via aprs.fi für das Call RS0ISS: https://aprs.fi/info/RS0ISS.

Wird der Funkkontakt zur ISS mittels PC hergestellt bzw. unterstützt, so steht zu diesem Zweck die kostenfreie und für diesen Anwendungsbereich sehr empfehlenswerte Software UISS Windows Packet Program des Entwicklers ON6MU zum Download auf dessen Homepage zur Verfügung oder Sie nützen den Download auf dieser Seite.

 

Ebenso befindet sich auf dieser Webseite eine Möglichkeit, die Sichtbarkeits-Überflugzeiten der ISS festzustellen. Befindet sich Ihr Standort außerhalb des Nahbereiches von Wien so nützen Sie bitte die rechte Selektionsmöglichkeit, um eine genaue Zeit des sichtbaren ISS-Überfluges über Ihr Gebiet zu erhalten. Bei geeigneter Wetterlage sollte dann die Raumstation am Nachthimmel (teilweise mit freiem Auge) erkennbar sein.

 

Darüber hinaus werden verschiedene Programme zur Feststellung nicht nur der sichtbaren ISS-Überfugzeiten  für den eigenen Standort im Internet angeboten, welche für den Anwendung im Amateurfunkdienst vorteilhaft sind, z.B. die Software SatPC32. Damit lassen sich für den Funkbetrieb bzw. die geplante Funkverbindung relevante Überflugzeiten erkennen.

 

Hinweis zur Praxis:

Gelegentlich wird der Betrieb des APRS-Digipeaters der ISS  eingestellt, öfter auch über mehrere Tage. Gründe dafür sind beispielsweise Andockmanöver eines Raumtransporters oder Arbeiten an und in der Raumstation.

Es ist vorteilhaft, sich vor Beginn eines Funkverbindung über eine eventuelle Abschaltung zu informieren, etwa über die letzten Verbindungszeiten anderer Funkstationen auf ariss.net.

 

Weitere interessante Informationen finden Sie auch hier:

 

ARISS Monitor

AMSAT Satellite Tracking

AMSAT UK - How to hear the ISS

AMSAT Live OSCAR Satellite Status Page





Screenshot mit den Programmen UISS Windows Packet Program und UI-VIEW32



Downloadmöglichkeit für UISS hier oder direkt auf der UISS-Homepage.

 

Download
UISS zum Download
Für die Funkanwendung mittels PC steht die kostenfreie Software UISS zur Verfügung.
UISS_Setup.exe
exe File 3.6 MB


Download
SATPC32 Demo
SatPC32 - Internetprogramm zur Feststellung der ISS-Überflugzeiten am Standort
satpcsetup_d_128c.ZIP
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 42.5 MB







ISS On-Orbit Status Report

 

Aktueller Lagebericht der ISS-Crew

 





AKTUELLES aus der WELT DER PHYSIK


Welt der Physik | Aktuelles

Flüssiges Wasser bei tiefen Temperaturen (Do, 17 Sep 2020)
Neue Analysen zeigen, dass unterkühltes Wasser selbst bei minus 138 Grad Celsius flüssig bleibt.
>> mehr lesen

Weißer Zwerg mit Planet (Wed, 16 Sep 2020)
Erstmals haben Astronomen einen jupitergroßen Himmelskörper entdeckt, der um den Überrest eines sonnenähnlichen Sterns kreist.
>> mehr lesen

Giftiges Gas als Zeichen für Leben? (Mon, 14 Sep 2020)
In der Atmosphäre der Venus stießen Astronomen auf Monophosphan. Zwar ist dessen Ursprung noch unklar, aber eine Möglichkeit wären lebende Organismen.
>> mehr lesen

Steinwälder aus Bonbonmasse (Mon, 07 Sep 2020)
Experimente mit einem stark zuckerhaltigen Material veranschaulichen, wie bizarre Landschaften aus spitzen Felskegeln entstehen könnten.
>> mehr lesen

Wie Planeten auf die schiefe Bahn geraten (Thu, 03 Sep 2020)
Astronomen beobachteten erstmals, wie ein junger Dreifachstern an seiner Materiescheibe zerrt und so für ungewöhnliche Planetenbahnen sorgt.
>> mehr lesen

Entstehung eines mittelschweren Schwarzen Lochs (Wed, 02 Sep 2020)
Die Detektoren LIGO und Virgo fingen Gravitationswellen auf, die aus der Verschmelzung zweier Schwarzer Löcher mit insgesamt 142 Sonnenmassen stammen.
>> mehr lesen

Gletscherseen wachsen weltweit rasch (Mon, 31 Aug 2020)
Die globale Erwärmung lässt die Gletscher zunehmend schmelzen. Satellitenaufnahmen zeigen jetzt, dass dadurch immer mehr Gletscherseen entstehen.
>> mehr lesen

Woher das Wasser der Erde stammt (Thu, 27 Aug 2020)
Die Bausteine der Planeten enthielten offenbar deutlich mehr Wasser als bislang vermutet und könnten damit die Ozeane der Erde gefüllt haben.
>> mehr lesen

Datenspeicher aus Papier (Tue, 25 Aug 2020)
Inspiriert von der japanischen Faltkunst Origami entwickelten Wissenschaftler ein mechanisches Zwei-Bit-System – aus gefaltetem Papier.
>> mehr lesen

Wie der Meeresspiegel seit 1900 ansteigt (Wed, 19 Aug 2020)
Eine neue Analyse zeigt, dass verschiedene Effekte – wie etwa die Gletscherschmelze oder Staudammbau – den Anstieg des Meeresspiegels unterschiedlich stark beeinflussen.
>> mehr lesen



astro!info - die Himmelsübersicht


astro!nfo - die aktuelle Himmelsübersicht

Die Sonne im September 2020 (Tue, 01 Sep 2020)
Astronomischer Herbstbeginn am 22. September.
>> mehr lesen

Der Mondkalender für den September (Tue, 01 Sep 2020)
Vollmond ist am 2. September, Neumond ist am 17. September.
>> mehr lesen

Die Planeten im September (Tue, 01 Sep 2020)
Planetenbeobachter können sich freuen: fünf Planeten sind bereits in der ersten Nachthälfte zu beobachten.
>> mehr lesen

Sichtbare Kometen im September (Mon, 31 Aug 2020)
Im September sind keine von Mitteleuropa einigermassen einfach beobachtbare Kometen am Himmel zu finden.
>> mehr lesen

Der abendliche Sternenhimmel (Mon, 31 Aug 2020)
Die Stunde des Steinbocks - Sommersternbilder stehen im Zenit und die Herbststernbilder bereits im Osten.
>> mehr lesen